Abschlussfeier an der Bezirksschule Endingen 2020

Wuchtige Streicherklänge begrüssten die austretenden Drittbezler und die Erst- und Zweitklässler, die aufgrund der Pandemie auch das ganze Publikum waren. Marco Heimgartner erinnerte sich in seiner Begrüssungsrede an die eigene Schulzeit und dankte dem austretenden Jahrgang für ihre gute Energie und gestand ihnen neben der Freude auf das Neue auch Wehmut zu, eine schöne Zeit gehe jetzt zu Ende, die Freundschaften aber, so hoffe er, blieben. 

Vroni Steiner, die Klassenlehrerin der 3a, verabschiedete ihre Klasse und lobte sie für ihren Durchhaltewillen: «Ihr habt auch bei Dingen, die ihr nicht so gerne machtet, nie gemurrt, sondern gearbeitet, das habe ich sehr an euch geschätzt.» Sie übergab allen Schülerinnen und Schülern neben dem Zeugnis auch das diesjährige kleine Abschiedsgeschenk der Kreisschule: ein praktischer Memorystick. 

Die erste der beiden Schülerbands Eq begeisterte die Kolleginnen und Kollegen mit ihrer Einlage, bevor mit Marco Heimgartner, der die 3b auch als Klassenlehrer betreute, die nächste Klasse in ihren Festgewändern auf die Bühne schritt. Er sprach vom guten Klassenzusammenhalt und vom tollen Einsatz der Klasse anlässlich des Umwelteinsatzes des letzten Lagers, er wünschte ihnen alles Gute und überreichte ihnen ihre Zeugnisse. 

Auch der zweite Bandauftritt war ein voller Erfolg, Schüler, die die Fachlehrpersonen sonst mit Verbkonjugationen sich schwertun sehen, rappen auf der Bühne plötzlich wie junge Eminems, das ist immer wieder ein Genuss. 

Klassenlehrerin Sinah Gerdes, deren Klasse nach dem Gang zu ihrem selbstgewählten Lied “Angels” von Robbie Williams auf der Bühne stand, erzählte dass unter ihren Schülerinnen und Schülern solche seien, die alle Hunderassen kannten, Fussball spielten wie der junge Shaquiri oder auf Bäume klettern könnten, die man dafür sich nicht vorstellen konnte. Sie berichtete mit spürbarer Rührung, dass ihr Umfeld sie darauf angesprochen habe, dass sie immer so strahle, wenn sie von der Arbeit käme und sie gab diese mit Dank an ihre Klasse zurück: «Ihr wart der Grund dafür, ich danke euch.» 

Die Rüfenachts, von denen Elvire und Aldric aktuell unsere Schule besuchen, spielten zum Abschuss noch einmal und verzauberten die sommerferiennahen Austretenden und versüssten den noch einmal in den Unterricht zurückbefohlenen unteren Klassen den Morgen. 

Es war eine besondere Atmosphäre an diesem 3. Juli, denn der prall gefüllte Turnhallensaal entliess die Dritten ohne ihre Eltern. Und dennoch war es ein würdiger und wunderschöner Anlass.

Klasse 3a mit Vroni Steiner
Klasse 3b mit Marco Heimgartner
Klasse 3c mit Sinah Gerdes