Besuchstage an der Bez Endingen: Hereinspaziert!

Mit einem Schoggiherz und Blumen hiess das Besuchstagsteam

die Eltern willkommen.

 

Das Interesse am Schulalltag der Eltern ist zentral für Kind und Lehrperson

 

Die Eltern der Bezirksschülerinnen nahmen die Gelegenheit rege wahr, ihre Kinder im Unterricht zu besuchen.

 

Es wurde konjugiert und komponiert, die Schülerinnen und Schüler konstruierten geometrische Figuren, kürzten Brüche, lernen Gedichte auswendig, stellten auf Deutsch Bücher vor und auf Französisch ihre Hobbys, diskutierten in Englisch über den Einsatz der Smartphones und in Chemie über die Aggregatszustände der Elemente.

 

Und dabei sahen ihnen am Donnerstag, 24. und am Freitag, 25. November die Eltern und andere Interessierte über die Schultern.

 

In den grossen Pausen trafen sich die Besucherinnen und die Besucher mit dem Lehrkräften und der Schulleitung im speziell aufgestellten Café und schwatzten über die Klassen und ihre Eindrücke.

 

Die Stimmung war gut und fröhlich, denn wenn auch die Mutter nur ungern vom eigenen Schulkind im Zimmer willkommen geheissen wurde, so ist es doch für alle zentral, dass das Interesse am Schulalltag da ist.

  

Schulleitung, Lehrerteam und Schulsozialarbeit danken für das Interesse und hoffen, der gewährte Einblick habe gezeigt, was die Bezirksschule Endingen sich zum Leitsatz gemacht hat: Man möchte miteinander voneinander lernen.

 

Barbara Bircher