Smarte Schülerinnen und Schüler verlassen die Bez

Die Verabschiedung der letzten vierten Klassen war bunt wie Smarties und bittersüss

 

„All my loving“ sang die Klasse 1b zur Eröffnung der Schulschlussfeier am Donnerstagabend, 6. Juli, in der Sporthalle der Bezirksschule in Endingen. Dies sei eine wichtige Sache für die austretenden Schülerinnen und Schüler, denn die Liebe und die Freude an dem, was man tut, wird für sie das ganze Leben lang wegweisend sein, so schlug die Schulleiterin Chantal Sylla-Bucher die Brücke zum diesjährigen Motto „smart“.

Schlau kann es bedeuten, gut aussehend und aktiv und dies alles stimmte für den austretenden Jahrgang. Viele dieser Schülerinnen und Schüler haben sich gerne eingebracht, mitdiskutiert und mitgestaltet, das kam dem Schulalltag zugute, hatte in der Vergangenheit aber auch zu der ein oder anderen Reiberei geführt. Die austretenden Jugendlichen sollten ihr Engagement, ihre Bereitschaft für das, was sie wollen einzustehen und sich einzusetzen weitertragen in ihren nächsten Lebensabschnitt.

Dies erläuterte danach auch Kreisschulpflegepräsidentin Lydia Spuler, deren Rede „smart“ und Smarties zum Thema hatte.

Die bunten Farben der Smarties wurden verglichen mit Liebe und dem Licht, der Freude und auch dem weniger Angenehmen, das jede und jeder durchgestanden hat und weiter tun wird. Die Mischung macht es aus und die Süsse. Sie wünschte den Austretenden die Erinnerungen mittels Smarties hochzuhalten und das Gelernte weiterhin zu nutzen.

Es war das erste Mal, dass keine Abschlussprüfung mehr stattgefunden hat und das letzte Mal, dass eine vierte Klasse an der Bezirksschule verabschiedet wurde, denn ab jetzt gibt es nur noch drei Jahre an der Oberstufe.

Nach dem hervorragend interpretierten Beethoven-Stück von Jasmin Schlegel der Klasse 4a am Flügel wurde die erste Klasse mit ihrem selbst gewählten Spruch aufgerufen und schritt zu der von ihr gewählten Musik zur Bühne hoch. Es war die Klasse 4c mit der Klassenlehrerin Veronika Steiner. Sie verabschiedete ihre Klasse mit einem berührenden, deutschen Liedtext.

Die beiden Schülerinnen Amélie und Alexandra blieben auf der Bühne und stellten den Anwesenden ihren im Fach Projekte und Recherchen erarbeiteten Song über die Freundschaft vor. Alicia, auch aus der 4c, begleitete sie dabei am Cello. Es war eine sehr gefühlvolle Darstellung, die mit tosendem Applaus verdankt wurde.

Die 4b mit Klassenlehrerin Barbara Bircher stieg zu den Klängen von Heart of courage auf die Bühne. Die Klassenlehrerin erzählte von einer lebhaften Klasse, die am Schluss einen hervorragenden Klassenzusammenhalt hatte. Die Klasse war nicht immer ganz pflegeleicht und setzte sich ein, für das, was sie wollte, die Jugendlichen hätten sich aber gegenseitig in ihrer Unterschiedlichkeit gut gestützt und jeder hatte seinen Platz, lobte sie.

Grenade sang die Klasse danach und man sah, dass sie sich freuten, ihre Schulzeit hinter sich gebracht zu haben.

Marco Heimgartner führte danach seine Klasse 4a auf die Bühne. Er war nicht von Anfang an Klassenlehrer und zuerst nur für ein halbes Jahr. Er erzählte von der Schwierigkeit, sich emotional abzugrenzen und von seiner Erleichterung, als klar war, dass die Klasse bei ihm bleiben würde. Er konnte sich immer auf die Klasse verlassen, wenn es wichtig war, betonte er und wünschte ihnen für ihre Zukunft alles Gute.

Chantal Sylla nannte dem Publikum die Namen von Sophia Eichler und Elio Cipolletta, die die besten Durchschnittsnoten des Jahrganges erreicht hatten und gab Ainoah Candil das Wort für die Ansprache der Schülerschaft. Sie bedankte sich und wies darauf hin, dass es auch manchmal streng und schwierig gewesen sein dürfte, die guten Erinnerungen an die Schulzeit aber sicher überwiegen.

Die 2d sang mit der Solisten Lara Shape of you und brachte die Feier zu einem tobenden Abschluss.

Der Abend klang mit einem Apéro aus, zu dem viele Familien etwas beigesteuert hattem. Man sprach mit Lehrpersonen und Eltern, es wurden fleissig Photos geschossen und eine Klasse übergab ihrer Lehrerin ein Geschenk und nutzte die Gelegenheit für ein weiteres Klassenphoto. Es war ein wunderschöner Ausklang des Schuljahres.